Matthias Schardt

Matthias Schardt studierte freie Kunst und Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Konrad Klapheck. Nach dem Studium konzentrierte er sich zunächst einige Jahre auf die Malerei. Waren es anfangs realistische Landschaften in Öl, wurden diese dann im Laufe der Zeit zunehmend abstrakter. Seit 2007 widmet er sich der Illustration, die bis heute die meisten seiner Auftragsarbeiten füllt. Als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen gibt er regelmäßige kreative Fortbildungen. „Dabei lerne ich mindestens genauso viel hinzu wie die Studierenden.“

Zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter lebt Matthias Schardt in Wuppertal. “Eine vollkommen unterschätzte, hochspannende Stadt. Ebenso grottenhässlich wie wunderschön. Es macht hier einen riesigen Spaß auf zeichnerische Entdeckungsreise zu gehen. Meistens bleibe ich schon nach ein paar hundert Metern an einer unscheinbaren Sonderbarkeit kleben.” Besonders seine freien Illustrationen sind von seinen Funden am Wegesrand geprägt.
In seinem Studio befinden sich zwei Arbeitstische: ein kleiner für die digitalen Illustrationen und ein mindestens doppelt so großer für die analogen Kreationen. Außerdem ist ein orangefarbenes Stiftmäppchen samt Inhalt, ein Geschenk seiner Frau, immer an seiner Seite zu finden.

Matthias Schardt hat ein großes Repertoire an analogen Techniken. Sie reichen von Tusche und Feder über Aquarell und Gouache bis hin zu Spachtelarbeiten. Neben klassischem Papier dienen auch grundierte Holzplatten als Zeichengrundlage. Manche seiner Werke bearbeitet er im Nachhinein am Computer weiter. So entstehen seit einiger Zeit auch viele digitale Illustrationen und Animationen. „Zeichnungen sind an sich schon sehr lebendig. Beginnen sie sich aber zu bewegen, wird es äußerst faszinierend.“

Eine ganz persönliche Bindung hat Matthias Schardt als Urban Sketcher zu Stadtzeichnungen, die er besonders gerne kreiert. Darüber hinaus interessiert er sich aber auch sehr für Portrait-Illustrationen, für die er ausgesprochen häufig gebucht wird.

Besonders stolz ist der Illustrator auf ein Projekt für Hager: das Live-Zeichnen auf der Light and Building Messe in Frankfurt. Neun Tage lang zeichnete er mit Tusche und Pinsel direkt auf die Wand. Am Schluss entstanden rund 150 Portraits der anwesenden Besucher. „Es war eine große Herausforderung, die wahnsinnig anstrengend war, aber auch sehr viel Spaß gemacht hat. Am Ende waren alle glücklich.“

Matthias Schardt studierte freie Kunst und Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Konrad Klapheck. Nach dem Studium konzentrierte er sich zunächst einige Jahre auf die Malerei. Waren es anfangs realistische Landschaften in Öl, wurden diese dann im Laufe der Zeit zunehmend abstrakter. Seit 2007 widmet er sich der Illustration,...

„Sehr nette Beratung und Vermittlung von Eurer Seite – prima Zusammenarbeit mit Matthias, er hat schnell und überaus kreativ geliefert. Bin sehr happy mit dem Ergebnis, mein Literaturagent ebenfalls.“
Dr. Michael Behrendt, Author
Wir verwenden Cookies, um den Betrieb unserer Webseite aufrecht erhalten zu können und Cookies, um die Nutzung und das Angebot unserer Webseite zu optimieren.