Simon Walter

PDF

Simon Walter wurde 1982 in Heidelberg geboren. Sein Vater, der selber Aquarell-Künstler ist, begeisterte ihn schon als kleinen Jungen für das Zeichnen. Als Jugendlicher drückte er seine künstlerischen Ideen zunächst in Graffiti aus, was dann auch seine Studienwahl beeinflusste – Kommunikationsdesign an der Hochschule in Darmstadt, dass er 2013 abschloss. Da er auch noch absoluter Musikfan ist, begann Simon Walter das Musische und das Visuelle miteinander zu verbinden. So beschäftigte er sich auch noch mit Motion-Design und gestaltet heute Bewegtbild-Arbeiten mit audiovisuellen Elementen. 

Als Motion-Designer und Illustrator arbeitet er freiberuflich in seinem Atelier in Heidelberg. 

Seine analogen Zeichnungen kreiert Simon Walter meistens ganz klassisch mit Stift auf Papier. Entweder nutzt er dann Aquarell, Tusche und Feder, um seine Illustration auszugestalten oder er scannt die Skizze am Computer ein und bearbeitet sie digital weiter. Neben seinen vielfältigen analogen Techniken greift er für rein digitale Illustrationen gerne zur Vektor-Grafik.   

Durch sein großes musikalisches Herz arbeitet Simon Walter vermehrt mit der Musikbranche zusammen und illustriert Platten- und CD-Cover. Besonders stolz ist er auf ein Musikvideo, das er für den Song „Vendetta“ von Fulgeance und DJ Scientist designte, in dem es um den Kalten Krieg und die Sowjetunion geht. 

Neuerdings hat der Illustrator auch den Laser Plotter für sich entdeckt. „Damit kann ich meine Vektor Illustrationen sehr exakt aus den verschiedensten Materialien ausschneiden. Zur Zeit bevorzuge ich Siebdruckpappe, die ich mit Sprühfarbe und Acrylbasis lackiere. Die übereinander gelegten Schichten geben der Illustration ihre nötige Tiefe.“ In einem privaten Projekt kreierte Simon Walter auf diese Art und Weise bereits eine Reihe von kleinformatigen Bildern. In Zukunft möchte er sich diesem Stil noch intensiver widmen.

Seine analogen Zeichnungen kreiert Simon Walter meistens ganz klassisch mit Stift auf Papier. Entweder nutzt er dann Aquarell, Tusche und Feder, um seine Illustration auszugestalten oder er scannt die Skizze am Computer ein und bearbeitet sie digital weiter. Neben seinen vielfältigen analogen Techniken greift er für rein digitale Illustrationen gerne zur Vektor-Grafik.   

Durch sein großes musikalisches Herz arbeitet Simon Walter vermehrt mit der Musikbranche zusammen und illustriert Platten- und CD-Cover. Besonders stolz ist er auf ein Musikvideo, das er für den Song „Vendetta“ von Fulgeance und DJ Scientist designte, in dem es um den Kalten Krieg und die Sowjetunion geht. 

Neuerdings hat der Illustrator auch den Laser Plotter für sich entdeckt. „Damit kann ich meine Vektor Illustrationen sehr exakt aus den verschiedensten Materialien ausschneiden. Zur Zeit bevorzuge ich Siebdruckpappe, die ich mit Sprühfarbe und Acrylbasis lackiere. Die übereinander gelegten Schichten geben der Illustration ihre nötige Tiefe.“ In einem privaten Projekt kreierte Simon Walter auf diese Art und Weise bereits eine Reihe von kleinformatigen Bildern. In Zukunft möchte er sich diesem Stil noch intensiver widmen.

1
1