Casiegraphics

PDF

Die Liebe zur Kunst liegt in der Familie von Stefanie Haslberger aka Casiegraphics. Vor allem ihr Großvater spielte dabei eine besonders bedeutende Rolle: Als Teil der informellen Kunstbewegung in den 50er bis 90er Jahren beeinflussen seine Arbeiten Stefanies Illustrationen noch heute. Die gebürtige Münchnerin studierte Kommunikationsdesign an der Augsburger Hochschule und Illustration am London College of Communication. Seit ihrem Abschluss arbeitet Stefanie Haslberger als selbstständige Illustratorin in London und München für viele internationale Kunden. Ihre Arbeiten waren und sind in zahlreichen Ausstellungen in London, Paris, Sydney, San Francisco und Miami zu sehen. Besonders gerne besucht sie Kreativ-Meetings wie „Pictoplasma“, „OFFF BCN“ oder „itsnicethat Tuesdays“, um sich mit anderen Künstlern auszutauschen.

Am häufigsten kreiert Stefanie Haslberger digitale Illustrationen. „Um in eine kreative Stimmung zu kommen, meditiere ich vor meiner Arbeit und höre über meine Kopfhörer chillige Musik.“

Nach ausführlicher Recherche zeichnet sie Bleistift-Skizzen ihrer Ideen, Thumbnails und Keywords. Diese Sammlung wird eingescannt und zunächst auf dem iPad Pro weiterentwickelt. Via Creative Cloud landen die Entwürfe schlussendlich auf dem iMac und werden mit Adobe Illustrator und Photoshop finalisiert. Der einzigartige Stil von Casiegraphics ist geprägt von knallig bunten Farben und geometrische Formen, die fast schon mosaikartig wirken.

Dem botanischen und animalischen Königreich gilt ihre größte Leidenschaft. Auf der Suche nach neuen Motiven findet man Stefanie Haslberger sehr oft mit ihrer Kamera in der Hand durch Zoos und Aquarien schlendern. „Entscheidend für eine Tierillustration ist zum einen die Balance zwischen komplexen Mustern und Farben. Zum anderen sind es die Augen und der Blick des Tieres, durch die es seine Emotionen ausdrückt. Mit diesem Detail steht und fällt die gesamte Grafik.“ Durch ihre Arbeiten möchte die Illustratorin vor allem das Bewusstsein und Mitgefühl für die Natur mit all ihren Lebewesen wecken.

2015 wurde Stefanie Haslberger von der Modemarke AIGLE eingeladen, die neue Frühling/Sommer Kollektion zu illustrieren. Im unverkennbaren Casiegraphics-Stil kreierte sie detailreiche Tiermotive, die in verschiedenen Kleidungsstücken und Accessoires eingearbeitet wurden.

Um noch mehr mit neuen digitalen Techniken experimentieren zu können, stehen für Stefanie Haslberger demnächst Workshops für Cinema 4D und After Effects auf der Agenda.

Nach ausführlicher Recherche zeichnet sie Bleistift-Skizzen ihrer Ideen, Thumbnails und Keywords. Diese Sammlung wird eingescannt und zunächst auf dem iPad Pro weiterentwickelt. Via Creative Cloud landen die Entwürfe schlussendlich auf dem iMac und werden mit Adobe Illustrator und Photoshop finalisiert. Der einzigartige Stil von Casiegraphics ist geprägt von knallig bunten Farben und geometrische Formen, die fast schon mosaikartig wirken.

Dem botanischen und animalischen Königreich gilt ihre größte Leidenschaft. Auf der Suche nach neuen Motiven findet man Stefanie Haslberger sehr oft mit ihrer Kamera in der Hand durch Zoos und Aquarien schlendern. „Entscheidend für eine Tierillustration ist zum einen die Balance zwischen komplexen Mustern und Farben. Zum anderen sind es die Augen und der Blick des Tieres, durch die es seine Emotionen ausdrückt. Mit diesem Detail steht und fällt die gesamte Grafik.“ Durch ihre Arbeiten möchte die Illustratorin vor allem das Bewusstsein und Mitgefühl für die Natur mit all ihren Lebewesen wecken.

2015 wurde Stefanie Haslberger von der Modemarke AIGLE eingeladen, die neue Frühling/Sommer Kollektion zu illustrieren. Im unverkennbaren Casiegraphics-Stil kreierte sie detailreiche Tiermotive, die in verschiedenen Kleidungsstücken und Accessoires eingearbeitet wurden.

Um noch mehr mit neuen digitalen Techniken experimentieren zu können, stehen für Stefanie Haslberger demnächst Workshops für Cinema 4D und After Effects auf der Agenda.

1
1