Belicta Castelbarco

Belicta Castelbarco ist ein Multitalent. Sie wurde in Londrina, Brasilien, geboren und wuchs in Mailand in Italien auf. Ohne jegliche Deutschkenntnisse bewarb sich Belicta an der renommierten Folkwang Universität in Essen. Erst nach bestandener Aufnahmeprüfung wurde ihr bewusst, dass sie für das Studium zunächst Deutsch lernen musste.  Dies tat sie und besuchte fortan die Illustrationsklasse von Professor Otto Näscher und die Typografie-Klasse von Professor Volker Küster. Seit ihrem erfolgreichen Abschluss ist sie als freie Illustratorin tätig. Sie lebt in Berlin und unterrichtet  seit 2001 Studenten in Illustration, Typografie und visueller Kommunikation an verschiedenen Design-Hochschulen.

Alle Elemente ihrer Illustration kreiert Belicta Castelbarco per Hand mit vielen anlogen Techniken, die von Acryl, Pastell über Tusche bis hin zu Aquarell reichen. Zur digitalen Weiterbearbeitung nutzt sie gerne Photoshop und Illustrator After Effects. Besonders aus der Kombination analoger und digitaler Kreationen entstehen ihre großartigen Collagen. Doch ihre große Liebe bleibt die analoge Illustration, vor allem die Malerei.

Ihre internationalen Wurzeln beeinflussen viele ihrer Arbeiten. Sie spielt gerne mit Extremen und nutzt starke Farben, Formen und Kontraste, wodurch ihre Werke besonders lebendig und farbenfroh wirken. Ihre Collagen haben eine starke tiefgründige Aussagekraft, die sie durch viele Details ausdrückt. Besonders ihre freien Illustrationen sind sehr provokativ und edgy.  

Sehr stolz ist Belicta auf ihrer Zusammenarbeit mit EZA Fair Trade Austria. Sie durfte die komplette Produktserie der Marke neu designen. Darunter waren Kaffeesorten, Kekse, Kakaopulver und Gummibonbons.  Alle Motive der Verpackungen sind sehr farbenfroh und an die kulturellen oder botanischen Besonderheiten des Herstellerlandes angepasst.

Für Civity im Afrika Haus Hamburg zeichnete Belicta Castelbarco eine Wandtapete mit afrikanischem Motiv. Die Tapete schmückt nun den Küchenbereich der Büros. „Es hat einen riesigen Spaß gemacht und es hat mich mit großem Stolz erfüllt meine Kunst auf einer großen Wand zu sehen.“ Gerade im Bereich Malerei und speziell Interior Design, Tapeten und Textilien, würde sich Belicta in Zukunft gerne stärker kreativ ausleben.

Alle Elemente ihrer Illustration kreiert Belicta Castelbarco per Hand mit vielen anlogen Techniken, die von Acryl, Pastell über Tusche bis hin zu Aquarell reichen. Zur digitalen Weiterbearbeitung nutzt sie gerne Photoshop und Illustrator After Effects. Besonders aus der Kombination analoger und digitaler Kreationen entstehen ihre großartigen Collagen. Doch ihre große Liebe bleibt die analoge Illustration, vor allem die Malerei.

Ihre internationalen Wurzeln beeinflussen viele ihrer Arbeiten. Sie spielt gerne mit Extremen und nutzt starke Farben, Formen und Kontraste, wodurch ihre Werke besonders lebendig und farbenfroh wirken. Ihre Collagen haben eine starke tiefgründige Aussagekraft, die sie durch viele Details ausdrückt. Besonders ihre freien Illustrationen sind sehr provokativ und edgy.  

Sehr stolz ist Belicta auf ihrer Zusammenarbeit mit EZA Fair Trade Austria. Sie durfte die komplette Produktserie der Marke neu designen. Darunter waren Kaffeesorten, Kekse, Kakaopulver und Gummibonbons.  Alle Motive der Verpackungen sind sehr farbenfroh und an die kulturellen oder botanischen Besonderheiten des Herstellerlandes angepasst.

Für Civity im Afrika Haus Hamburg zeichnete Belicta Castelbarco eine Wandtapete mit afrikanischem Motiv. Die Tapete schmückt nun den Küchenbereich der Büros. „Es hat einen riesigen Spaß gemacht und es hat mich mit großem Stolz erfüllt meine Kunst auf einer großen Wand zu sehen.“ Gerade im Bereich Malerei und speziell Interior Design, Tapeten und Textilien, würde sich Belicta in Zukunft gerne stärker kreativ ausleben.

1
1